Öffnungszeiten
wochentags 08:00 bis 18:00

5 gute Gründe, warum Ihr IT-Dienstleister auf Software Defined Networking setzen sollte (und die Vorteile für Ihr Unternehmen)

19
Apr

2018
SENTINEL

Software Defined Networking und Virtualisierung: Wichtige Konzepte in der IT-Branche, aber für viele Geschäftsführer von KMU nicht wirklich greifbar. Durch Virtualisierung können Netzwerke und Server rein auf Software-Basis miteinander verbunden werden und kommunizieren. Es ist die Grundlage für jeden Cloudanbieter, da es riesige Netzwerke, die sonst mit extrem viel Hardware einhergehen, transparenter und zugänglicher macht. Dadurch können Rechenzentren wie das der SENTINEL einfacher betrieben und überwacht werden.

Software Defined Networking (SDN) hat seinen größten Effekt bei mittelgroßen und großen Netzwerken. Ihr Unternehmen profitiert also erst ab einer bestimmten Größe von der SDN Technologie. Wir verraten Ihnen, was SDN für Ihre Unternehmens-Cloud leisten kann.

1. SDN ist der nächste Entwicklungsschritt bei der Virtualisierung

Schon seit den späten 90er-Jahren gibt es Entwicklungen in Richtung Virtualisierung. Vorreiter für diese Technik ist der Anbieter VMware. Seine Lösungen haben dazu beigetragen, dass Cloud-Computing überhaupt funktionieren kann. Für Unternehmen ist der Schritt in die virtualisierte Servertechnik lohnenswert: Bei derselben Leistung schont VMware Ressourcen und den Geldbeutel.

Software Defined Networking ist der nächste logische Schritt auf der Entwicklungsleiter. Damit laufen nicht nur einzelne Server, sondern komplette Netzwerke virtuell und entkoppelt von der Hardware-Ebene. Software Defined Storage und Software Defined Networking sind weniger klare Programme, sondern die generelle Vorgehensweise in der modernen Servertechnik. So viele Funktionen wie möglich sollen über ein virtualisiertes Netzwerk laufen. Unser Cloud-Angebot basiert genau auf dieser Technologie – und unter anderem durch diese Technologie können wir Enterprise-Strukturen zum Preis von Mittelstandssystemen anbieten.

Ihr Vorteil durch den Einsatz von SDN: Durch den optimierten Einsatz von SDN-Technologie senken Sie den Verwaltungsaufwand und erhöhen die Transparenz, Ausfallsicherheit und Performance von größeren Netzwerken. Eine erhöhte Transparenz im Netzwerk kann außerdem einen signifikanten Sicherheitsgewinn im Netzwerk herbeiführen.

2. Es spart die Investition in immer mehr Hardware

Netzwerktechnik ist teuer. Der Ausbau von redundanten Systemen erst recht. Sie müssen sicherlich auch regelmäßig schlucken, wenn Sie die Kosten für neue Hardware ermitteln. Nicht anders verhalten sich Investitionen im Rechenzentrums-Bereich.

SDN sorgt dafür, dass mit weniger Investitionskosten mehr Funktionen und eine einfachere Verwaltbarkeit erzeugt werden. Selbst für große Cloud-Setups und zahlreiche virtuelle Maschinen brauchen wir mit Software Defined Networking viel weniger Platz. Das hängt damit zusammen, dass ein Unterbau an Rechenleistung und Bandbreite eine ganze Menge an virtuellen Clouds versorgen kann. Die höhere Auslastung der einzelnen Systeme erhöht die Effizienz signifikant. Das spart Investitionskosten und Ressourcen.

Ihr Vorteil: Wir können Cloud-Systeme günstiger realisieren und anbieten. Unabhängig davon, ob es um Public-, Private- oder Dedicated Cloud-Systeme geht.

3. Virtuelle Server lassen sich leicht skalieren oder bearbeiten

Da Software und Hardware getrennt voneinander sind, müssen selbst bei großen Erweiterungen keine Änderungen an der Technik durchgeführt werden. Früher mussten Netzwerkkarten neu verkabelt oder neue Switche einrichtet werden, wenn Systeme verändert oder erweitert werden sollten. Heute können wir mit VMware-Hosting einfach die Bereiche neu zuteilen. Das Programm berechnet automatisch neue Wege, und Hardware wird optimal ausgelastet.

Software Defined Networks haben noch einen weiteren Vorteil. Wir arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich mit VMware zusammen, dem größten Anbieter für Virtualisierungslösungen und setzen folglich auch auf das VMware Produkt NSX. Die Angebotspalette ist breit. Für mittelständische Unternehmen gibt es genauso sichere Lösungen wie für Konzerne, die sehr hohe Ansprüche an ihre virtuellen Netzwerke stellen.

Ihr Vorteil: Sie können auf Mausklick weiteren Speicherplatz hinzubuchen oder neue Funktionen bestellen, die in kürzester Zeit funktionieren.

4. Vorteile wenn Ihr Cloud-Betreiber Software Defined Networking nutzt

Sie wollen, dass die Dinge in Ihrer Hand bleiben. Mit einer Cloud, die auf Software Defined Networking basiert, ist das kein Problem: Sie müssen für Einstellungen oder Erweiterungen nicht bei Ihrem Cloud-betreiber anrufen, sondern können Ihre Cloud einfach per Benutzeroberfläche steuern.
Die SENTINEL setzt die SND-Technologie so ein, dass sie Ihren Bedürfnissen entgegenkommt und exakt so arbeitet, wie Sie es benötigen. Dadurch dass wir unser Rechenzentrum auf Basis von Software Defined Network betreiben, minimieren wir außerdem die Wartungsfenster und erhöhen die Ausfallsicherheit.

Ihr Vorteil: Sie können Cloud-Ressourcen genauso bedienen wie On-Premise Systeme, Ihre IT-Abteilung behält die Kontrolle über die Systemverwaltung.

5. Virtuelle Maschinen lassen sich beim Software Defined Networking komplett voneinander trennen und isolieren

Bei der Arbeit mit VMware oder anderen Virtualisierungslösungen liegen Ihre Daten in einer virtuellen Maschine auf einem Server. Ein Rechenzentrum hat aber meist nicht nur einen Kunden, sondern mehrere. Oftmals teilen sich also verschiedene, abgekapselte VMs einen physischen Speicherort.

Neben Ihrer persönlichen Cloud können sich also noch zahlreiche andere Projekte auf demselben Server befinden. Könnte das Datenschutzbedenken hervorrufen? Natürlich nicht: Beim Software Defined Networking sind Software und Hardware voneinander getrennt. Das bedeutet, dass die VM mit Ihren Daten komplett von der Hardware getrennt ist, auf der sich noch andere Daten befinden. Es ist technisch nicht möglich, dass ihre Daten ausgelesen werden.

Zudem sind Sie so sicher vor Malware oder Viren, wenn die System untereinander getrennt sind.

Ihr Vorteil: Ihre Cloud mit all den wichtigen Unternehmensdaten ist komplett von allen anderen Kunden isoliert. Es ist unmöglich, dass externe Quellen aus Versehen oder absichtlich Zugriff auf Ihre Daten haben.

Fazit: Software Defined Networking als Technologie der Zukunft

Ihre Cloud kann mehr. SDN hilft uns und unseren Kunden dabei, agiler zu arbeiten und Ressourcen effizienter einzusetzen. Die Technologie wirkt auf den ersten Blick komplex, aber sie bieten zahlreiche Vorteile.

Sie können sich gerne selbst ein Bild machen: Wir zeigen Ihnen gerne, wie wir in unserer Cloud-Umgebung die Control-Plane und Data-Plane trennen und wie der Arbeitsablauf bei uns aussieht. Als Cloud-Anbieter für den Mittelstand arbeiten wir transparent und erklären Ihnen gerne die Hintergründe.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ihre Meinung