Öffnungszeiten
wochentags 08:00 bis 18:00

Externer IT-Sicherheitsbeauftragter in Hamburg

Ein IT-Sicherheitskonzept gehört nicht zu den obligatorischen Dokumenten, sondern zu der Pflicht eines Unternehmens. Um die Einführung und Wartung muss sich ein Experte kümmern. Bei SENTINEL finden Sie einen Beauftragten für Informationssicherheit, der Sie bei der technische, organisatorische und juristischen IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen unterstützt.

Trust Image
  • Flexible und günstige Alternative zu einem eigenen IT-Security-Experten
  • Geprüfter IT-Sicherheitsbeauftragter mit viel Praxiswissen und Erfahrung
  • Externe Informationssicherheitsbeauftragte nach ISO/IEC 27001

mehr erfahren

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN MIT IHREM IT-SICHERHEITSBEAUFTRAGTEN!

Rufen Sie uns an: +49 (0)402261639-70

Angestellte IT-Sicherheits-Experten haben ein durchschnittliches Jahresgehalt von 65.000 Euro und mehr. Externe Sicherheitsbeauftragte kosten einen Bruchteil davon.

Ihr externer IT-Security-Beauftragter von SENTINEL bringt das Fachwissen mit, das Sie in Ihrem Unternehmen benötigen

Ihr externer IT-Sicherheitsbeauftragter in Hamburg

Sicherheit geht vor: Die IT-Security in Unternehmen ist ein wichtiges Standbein der IT-Abteilung. Aber für die meisten Firmen lohnt es sich nicht, einen spezialisierten Informationssicherheitsbeauftragten einzustellen. Die Lösung: Ein externer IT-Security-Beauftragter, der Ihnen zahlreiche Aufgaben abnimmt:

  • Erarbeitung der Konzepte zur Datensicherheit und IT-Security
  • Remote- und Vor-Ort-Support zu allen Fragen rund um IT-Sicherheit
  • Erstellung des jährlichen IT-Sicherheitsberichts
  • Schulung der neuen und angestammten Mitarbeiter im Umgang mit sensiblen Daten
  • Audit-Begleitung im Rahmen der ISO 27001-Zertifizierung
  • regelmäßige Meetings mit der IT-Abteilung

Ohne Umwege zur ISO/IEC 27001-Zertifizierung

Wenn Sie Ihr Unternehmen nach ISO 27001 zertifizieren lassen wollen, brauchen Sie ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS). Ihr IT-Sicherheitsbeauftragter unterstützt Sie bei der technischen und organisatorischen Planung, führt Probe-Audits durch und begleitet Sie bei jedem Schritt auf dem Weg zum Zertifikat. Diese Aufgaben erfordern Fachwissen, Praxiserfahrung und ein tiefes Verständnis für IT-Sicherheit im Unternehmen – Anforderungen, die Ihre internen IT-Angestellten oft nicht umsetzen können. Unsere Experten haben schon viele ISO/IEC 27001-Zertifizierungen begleitet und wissen, worauf sie den Fokus in Ihren Unternehmen legen müssen. Unsere Kollegen sind außerdem Praktiker aus dem Dienstleistungs-Sektor für mittelständische Unternehmen. Naturgemäß sind wir daher Nahe an der betrieblichen Realität Ihres Unternehmens.

Ein externer Informationssicherheitsbeauftragter bietet zudem einen weiteren Vorteil: Er dient als Kontrollinstanz für die interne und externe IT. Die Mitarbeiter sind in ihren eigenen Systemen oft betriebsblind. Ihr externer Berater überprüft die Arbeitsabläufe im Unternehmen und bereitet Sie damit auf Audits und Zertifizierungen vor. Anschließend steht Ihr externer Berater für zukünftige Fragen zur Verfügung, ohne hohe Kosten zu verursachen.

Rundum-Service, wenn Sie ihn brauchen

Ist das Sicherheitskonzept einmal erstellt, beläuft sich die Arbeit Ihres externen Informationssicherheitsbeauftragten vor allem auf regelmäßige Kontrollen und Meetings mit den anderen IT-Verantwortlichen. Mit der Zeit findet ein Wissenstransfer statt: Ihre eigenen Mitarbeiter erlangen das nötige Verfahrens- und Fachwissen über IT-Security, um Schulungen und Kontrollen selbst übernehmen zu können.

Mit einem externen Berater bleiben Sie flexibel. Sie müssen keinen Spezialisten einstellen, sondern buchen unsere IT-Sicherheitsbetreuung projektspezifisch und in dem Umfang, wie Sie uns benötigen.

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN MIT IHREM IT-SICHERHEITSBEAUFTRAGTEN!

Rufen Sie uns an: +49 (0)402261639-70

Angestellte IT-Sicherheits-Experten haben ein durchschnittliches Jahresgehalt von 65.000 Euro und mehr. Externe Sicherheitsbeauftragte kosten einen Bruchteil davon.