Öffnungszeiten
wochentags 08:00 bis 18:00

IT-Systeme modernisieren: Schritt 1 – Die Analyse

29
Mai

2017
SENTINEL
SENTINEL IT-Blog: Know-How
- Mai 2017
- Keine Kommentare

Es wird Zeit: Die IT-Systeme bei Ihnen im Unternehmen sind schon etwas älter und Sie wollen nun in die Zukunft investieren? Bevor Sie die IT-Systeme modernisieren können, sollten Sie natürlich wissen, in welche Richtung die Reise gehen soll. Geht es um die Integration neuer Systeme in den laufenden Betrieb oder wollen Sie sich für neue Projekte und Herausforderungen rüsten? Die Analyse ist der erste Schritt auf dem Weg für eine zukunftsweisende IT. Wir begleiten Sie als Ihr IT-Dienstleister gerne!

Mehr Rechenleistung für Ihr Unternehmen

Es gibt grundsätzlich zwei Optionen, um die IT-Modernisierung anzugehen: Sie können nach innen optimieren oder nach außen erweitern. Beide Wege haben ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Die innere Optimierung betrifft den laufenden Betrieb und die schon bestehenden Systeme. Dabei dreht sich alles um die schon vorhandene Technik. Wie können Sie diese auf den neuesten Stand bringen? Wie können Sie den Speicherplatz auf Ihrem Server erweitern und ausbauen, ohne die eigenen Kapazitäten zu überschreiten? Eine Idee ist es zum Beispiel, eigenes Cloud-Hosting mit den bestehenden Speicherorten zu verweben, um für mehr Platz zu sorgen. Aber auch die Anpassung der Hardware gehört zur Optimierung nach innen dazu. Mehr Storage hilft dabei, mehr Anwendungen in die Cloud auszulagern und individueller arbeiten zu können. Allerdings haben Sie damit auch den Nachteil, dass sich IT-Dienstleister immer erst einmal in Ihre Systeme einarbeiten müssen. Als Alternative können Sie natürlich auch eine kraftvolle eigene IT-Abteilung beschäftigen: Experten im eigenen Haus, die sich ausschließlich um Ihr System kümmern.

Ihr IT-Dienstleister: IT-Systeme modernisieren und outsourcen

Der zweite Weg ist die IT-Modernisierung nach außen hin. Damit rüsten Sie sich für neue Projekte und Aufgaben. Natürlich modernisieren Sie hierbei auch die veralteten Systeme im Inneren, aber der Fokus liegt darauf, die Architektur der Hardware und der Software zu vereinheitlichen und auf einen Standard zu bringen. So können Sie externe Dienstleistungen wie das Cloud-Hosting besser integrieren. Aber Dienstleister können so auch kurzfristig Ihr Team aufstocken, ohne sich lange einarbeiten zu müssen.

Die Entscheidung liegt bei Ihnen: Die Analyse umfasst vor allem die Frage, wie Ihre Systeme am Ende aussehen sollen. Wenn Sie planen, mit einem IT-Dienstleister zusammenzuarbeiten, der Ihnen die Wartung und die technischen Grundlagen Ihrer Server abnimmt, ist eine IT-Modernisierung nach außen eigentlich fast immer der bessere Weg. Gerade kleine Unternehmen kommen so mit einer schlanken IT aus, die im Bedarf externe Spezialisten um Rat fragen kann. Auch die Integration von Cloud-Storage wird mit einem kompatiblen System einfacher. Das ist deal für Auftragsspitzen oder wenn Sie einmal ganz besondere Software nutzen müssen, um ein Projekt zu bearbeiten.

Fazit: Die Analyse ist der wichtigste Schritt

Sie wollen Ihre IT-Systeme modernisieren, aber wissen nicht so genau, wo Sie anfangen sollen? So geht es vielen kleinen Unternehmen, die mit der Zeit gewachsen sind. Aber mit einer Prüfung, die sich an Ihren persönlichen Bedürfnissen orientiert, bekommen Sie ein brandneues System, mit dem Sie sicher in die Zukunft gehen können. Als Ihr IT-Dienstleister beraten wir Sie gerne, welche Lösungen am besten zu Ihnen passen. Cloud-Hosting, Server-Storage und mehr lassen sich nämlich ganz einfach individuell anpassen, solange die Analyse im Vorfeld stimmt. Wir stehen dabei gerne an Ihrer Seite und beraten sie individuell und offen für Ihre persönlichen Vorstellungen!

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ihre Meinung