Öffnungszeiten
wochentags 08:00 bis 18:00

Cloud Telefonanlagen & Telefonie Service

Wir realisieren und betreuen Ihre Cloud-Telefonanlage, ohne hohe Investitionskosten und unendlich skalierbar!

JETZT TESTSTELLUNG ANFORDERN: Tel: 040 226 16 39 70


NFON

SENTINEL ist seit 2015 zertifizierter NFON Partner und realisiert und betreut Cloud-Telefonanlagen für Unternehmen von 5 bis 500 Mitarbeiter. Die NFON Telefonanlage steht im ausfallsicheren NFON Hochleistungsrechenzentrum. Der Zugriff erfolgt über Internet per Laptop, Handy oder Telefon. Die NFON Telefonanlage bleibt am klassischen Telefonanschluss angeschlossen. Weltweit können Homeoffice, nationale und internationale Standorte eingebunden werden. Bei Abbruch der W-lan Verbindung wird die Verbindung auf Mobilnetze übergeben.


SENTINEL Garantie

✔ Garantiert zukunftssicher für Ihr Unternehmen: Lebenslang kostenlose Updates.

✔ Garantiert leistungsstark: Wir entwickeln, Sie profitieren.

✔ Garantiert einfach: Wir arbeiten permanent daran, dass Sie SENTINEL VOIP einfach nutzen können.

✔ Garantiert sicher: TÜV-geprüfte Sprachqualität und Ausfallsicherheit.

✔ Garantiert bestes Preis-Leistungs-Verhältnis: Wenn Sie die gleiche Leistung woanders günstiger bekommen, erhalten Sie Ihr Geld zurück.


Vorteile von IP-Telefonanlagen
+ - Leistungsstärke direkt aus dem Netz

Telefonieren Sie wie gewohnt und mit erstklassiger Sprachqualität (TÜV-zertifiziert)
Über 150 hochkarätige Funktionen ab der ersten Nebenstelle
Immer unter der Büronummer erreichbar

+ - Garantiert sicher

TÜV-zertifizierte Sprachqualität und Ausfallsicherheit
Garantierte Erreichbarkeit, auch bei Stromausfall
Abhörsichere Verschlüsselung Ihrer Gespräche mit SRTP

+ - Einfache Bedienung

Alle Einstellungen übers Internet einfach zu ändern, von jedem Ort der Welt
Nebenstellen, Home-Offices und Endgeräte per Mausklick hinzufügen oder entfernen
Plug & Play-Installation der SENTINEL zertifizierten Endgeräte

+ - Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Bis zu 50 % Kostenersparnis gegenüber herkömmlichen Telefonanlagen
Sie bezahlen nur die Anzahl der Nebenstellen, die Sie tatsächlich brauchen
Keine Mindestvertragslaufzeiten; monatlich kündbar


Was ist eine IP-Telefonanlage?

Das “IP” in IP-Telefonanlage bezieht sich auf Voice over IP. Dabei kann über das lokale Netzwerk (LAN) oder das Internet telefoniert werden. Dies bietet viele Vorteile; zunächst müssen Sie nicht länger das Telefonnetz Ihres Festnetzanbieters nutzen, wodurch Sie Ihre Anrufkosten reduzieren können. Gleichzeitig ermöglicht Ihnen die IP-Telefonie zahlreiche technische Vorteile:
Benutzer einer VoIP-Telefonanlage schließen Ihr IP-Telefon einfach an den nächsten LAN-Anschluss an. Die IP-Telefone verbinden sich automatisch mit der VoIP-Telefonanlage. Das IP-Telefon behält immer seine Nummer und verhält sich stets gleich, egal ob Sie es in Ihrem Büro, Zuhause, in einer Außenstelle ihres Unternehmens oder auf einer tropischen Insel anschließen. All das funktioniert dank des SIP-Protokolles, einem Standard der von Internetanbietern, VoIP-Telefonanlagen und VoIP-Telefonen weltweit verwendet wird. Als Alternative zu teuren, proprietären Systemtelefonen ermöglicht das SIP-Protokoll die Kommunikation aller angeschlossenen IP-Endgeräte miteinander.
IP-TK-Anlagen nutzen in der Regel Standard PC- oder Embedded-Hardware, welche kostengünstiger und energie-effizienter sind als die Hardware traditioneller Telefonanlagenhersteller. Außerdem sind IP TK-Anlagen äußerst skalierbar, da sie nicht auf eine bestimmte Anzahl physikalischer Anschlüsse beschränkt sind. Damit wächst Ihre Telefonanlage mit Ihrem Unternehmen.

voip


voip2

Wie funktioniert ein IP-Telefon?

Das Telefonieren über das Internet benötigt eine entsprechende Hardware. Dafür gibt es vier verschiedene Alternativen. Eine Möglichkeit ist es, einen gewöhnlichen Computer zu verwenden. Dieser muss über ein Mikrofon und einen Lautsprecher oder Kopfhörer verfügen, um den anderen Gesprächsteilnehmer zu hören und um die eigene Sprache aufnehmen und übermitteln zu können. Außerdem ist eine spezielle Software notwendig, die auf dem PC installiert werden muss.

Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung eines speziellen VoIP-Endgeräts , eines IP-Telefons oder eines SIP-Telefons. Diese sind einem gewöhnlichen Telefon ähnlich, jedoch verwenden sie eine Technik, die die Datenübertragung im Internet ermöglicht.

Eine dritte Möglichkeit ist es, das bisherige Telefongerät einfach weiterzuverwenden. Dazu muss es jedoch an einen speziellen Adapter angeschlossen werden, der die analogen Telefondaten in digitale Signale umwandelt.

Die letzte Möglichkeit besteht darin, mittels FMC-Client sein Handy einzubinden und dann über die Telefonanlage zu telefonieren. Diese drei Alternativen bieten den Vorteil, dass sie genau wie ein herkömmliches Telefon bedient werden können. Außerdem sind die Nutzer so auch dann erreichbar, wenn der Computer ausgeschaltet ist.

Der Verbindungsaufbau erfolgt nach dem Session Initiation Protocol. Dabei muss sich das SIP-Telefon mit einem Server verbinden. Dieser registriert bei der Anmeldung die Rufnummer. Wenn ein Anruf eingehen sollte, wird dieser zunächst an den entsprechenden Server weitergeleitet. Sollte das entsprechende Gerät angemeldet sein, leitet der Server die Anfrage weiter und der Anrufer hört den Freiton. Wenn der Empfänger den Anruf beantwortet, entsteht eine Verbindung. Für Anrufe zu Kunden des gleichen VoIP-Dienstleisters entstehen in der Regel keine Kosten. Viele Anbieter berechnen auch keine Kosten für Anrufe zu Kunden anderer VoIP-Unternehmen. Durch spezielle Gateways ist es auch möglich, Anrufe in das herkömmliche Telefonnetz durchzuführen. Für diese Dienstleistung werden jedoch immer Gebühren berechnet.


JETZT TESTSTELLUNG ANFORDERN: Tel: 040 226 16 39 70